Gut gegen Fernweh: 38 indonesische Rezepte von Bali, Java und Sumatra


Die Beilage Tempe Orek ist auch als Tempe Manis bekannt

Sanita, eine deutsche Auswanderin, die seit über sieben Jahren auf Bali lebt, verliebte sich nicht nur in die indonesische Küche, sondern auch in Simon, ihren heutigen Ehemann aus Sumatra. Neben Simon sind ihr eigenes Unternehmen Traumreise Bali, ihre vier Hunde und das köstliche balinesische Essen die Hauptgründe, warum sie die Insel nicht mehr so schnell verlassen möchte. Vor allem durch ihren Mann und ihre indonesische Familie hat sie gelernt, lokale Gerichte zu kochen, und liebt es heute, sich an neuen indonesischen Rezepten auszuprobieren. Simon stand ihr bei der Kreation der Rezepte stets zur Seite – als kulinarischer Kritiker und passionierter Fotograf. Wir haben mit Sanita über die Hintergründe des neuen Kochbuchs gesprochen.


Sanita und Simon lieben das Kochen indonesischer Speisen

Sanita, uns würde interessieren, wie das Buch entstanden ist, erzähl mal!

Sanita: Melissa von Indojunkie und ich haben zunächst durch das Thema Heiraten auf Bali zueinander gefunden, da ich eine Hochzeitsagentur auf Bali für deutschsprachige Paare führe.

Dabei hatte mich Melissa einmal gefragt, was denn sonst so meine Leidenschaften, neben dem Organisieren von Hochzeiten sind. Da war meine Antwort ganz klar: Essen und Kochen. Nachdem wir uns näher darüber unterhalten haben, kam Melissa die Idee, eine indonesische Rezeptsammlung zu kreieren. Ich war sofort begeistert und die Idee kam auch genau zum richtigen Zeitpunkt: Durch Corona hatten wir so gut wie keine Arbeit und genug Zeit, uns dem Projekt voll und ganz zu widmen.


Und wie ging es dann weiter?

Erstmal wollten wir testen, wie indonesische Rezepte in der Community ankommen. Deswegen haben wir zunächst die Klassiker der indonesischen Küche auf Indojunkie veröffentlicht: Nasi Goreng, Gado Gado und Sate Ayam. Und was soll ich sagen? Die Community hat uns das “Go” für dieses spannende Projekt gegeben. Das war der Beginn der spannenden Reise: Das erste eigene Kochbuch!


Wir selbst kennen viele Gerichte wie Mie Goreng von Bali und Lombok, von welchen Inseln kommen eure Gerichte?

Mie Goreng gehört zu den bekanntesten Gerichten

Einige Rezepte habe ich von der Tante meines Mannes aus Sumatra, andere von Freunden aus Bali, und es sind auch sehr viele javanesische Rezepte vertreten.


Warum gerade 38 Rezepte? Ist das eine besondere Zahl?

Die Zahl hat keinen besonderen Grund. Wir hatten ursprünglich nur eine kleine Rezept-sammlung von bis zu 25 Gerichten geplant, doch uns sind so viele weitere Gerichte eingefallen, die wir einfach nicht weglassen konnten. Es war uns wichtig, dass das Rezeptbuch abwechslungsreich ist, sodass für jeden etwas dabei ist und bekannte Gerichte beinhaltet, die man auf der letzten Indonesien-Reise probiert hat und nun daheim vermisst. Trotzdem wollten wir niemanden mit 100+ Rezepten überfordern. Die Zahl 38 hat sich irgendwie direkt stimmig angefühlt.


Hast du die Gerichte alle selbst nachgekocht?

Jedes einzelne Gericht habe ich mindestens einmal, oft sogar mehrmals gekocht. Es liegt mir sehr am Herzen, dass das Nachkochen ein voller Erfolg wird, da wollte ich sicherstellen, dass alles was ich auf Papier niederschreibe, auch in der Realität umsetzbar ist.


Das klingt gut, und welches ist dein persönliches Lieblingsgericht?

Sehr schwere Frage! Letztes Jahr hätte ich noch mit Überzeugung Beef Rendang gesagt, doch ich esse mittlerweile nicht mehr so viel Fleisch. Allerdings bitte ich immer noch um ein bisschen von der Rendang-Soße, wenn ich in einem “Warung Padang” esse :).

Und wenn ich schon in einem “Warung Padang” bin, dann frage ich auch immer nach einer extra Portion Gulai Nangka. Ich liebe alle möglichen Curries und so ziemlich alles, was mit Kokos zubereitet wird, wie zum Beispiel Urap Urap. Ich liebe auch Nasi Kuning zum Frühstück mit Tempe Orek und Mie Goreng sowie scharfem Sambal als Beilage.

All diese Gerichte findest du natürlich in unserem Kochbuch :) Das habe ich mir nicht nehmen lassen!


Dadar Gulung ist eine beliebte Nachspeise

Und wie sieht dein Lieblings-Drei-Gänge-Menü aus?

Meine Lieblingsvorspeisen, bzw. Snacks und Beilagen sind Tempe Orek, Perkedel Kentang, Bakwan Jagung und Tumis Kangkung. An Hauptspeisen sind es Rendang Sapi, Gulai Nangka, Urap Urap und Ikan Bakar. Gegrillten Fisch mit Sambal Matah könnte ich täglich essen (lacht). Meine Lieblingsdesserts sind Terang Bulan mit Schokostreusel, Klepon und Dadar Gulung.


Vermisst du bei so viel indonesischem Essen eigentlich auch manchmal deutsches Essen?

Es gibt nicht wirklich ein deutsches Gericht, das ich vermisse. Man bekommt so ziemlich alles auf Bali. Hier gibt es sogar ein deutsches Restaurant. Ich vermisse oft guten Käse, der ist hier nämlich super teuer und Süßigkeiten aus Deutschland.


Terima kasih banyah / Herzlichen Dank für die spannenden Einblicke, liebe Sanita, und allen Lesern und Liebhabern der indonesischen Küche Selamat makan / Guten Appetit!


P.S. Bei uns steht das Kochbuch auch schon in der Küche, A'ans Lieblingsgericht ist Rendang Sapi.


Infos zur indonesischen Rezeptesammlung

Seitenanzahl: 120 bunte Seiten Format: interaktive PDF (für Tablet, Smartphone & Laptop) Erscheinungsjahr: 2021 Gedrucktes Buch: Hier geht es zum Buch




Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:



282 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Follow

  • Instagram Social Icon

© 2018-2021 einfach weltoffen