top of page

Schengenvisum für Indonesier: viel zu kompliziert oder machbar?

Von Stephie


Einfach mal für ein paar Monate nach Deutschland reisen, das wünschen sich viele Indonesier, doch manchmal scheitert es entweder am Geld für den Flug oder den Einreiseformalitäten. Wie kann der Wunsch trotzdem real werden? Als Indonesier muss man rechtzeitig ein Visum beantragen, und dafür braucht man sehr viele Dokumente und Nachweise. Leider sind die Anforderungen des Deutschen Konsulats in den letzten Jahren sogar noch verschärft worden. So müssen z. B. Dokumente, die auf Indonesisch sind wie die Familienkarte zusätzlich auf Deutsch übersetzt sein.


Die Unterlagen müssen ordentlich und komplett sein


Besonders dem Einladungsschreiben sollte man große Aufmerksamkeit widmen, denn der Grund des Besuchs muss gut beschrieben sein. Sehr viel Wert wird darauf gelegt, dass der Rückkehrwille erkennbar ist. Etwa durch Arbeitsverträge, Grundeigentum u.a. Meistens ist das erste Visum das schwerste, danach ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass das Visum erneut bewilligt wird, schließlich ist der indonesische Staatsbürger ja wieder zurückgekommen.


Keine Angst vor negativen Nachrichten im Netz


Ein Tipp aus eigener Erfahrung: Lasst euch nicht von Negativmeldungen im Netz verunsichern. Klar werden auch Visumsanträge abgelehnt, allerdings in den meisten Fällen genehmigt. Nur schreibt so gut wie keiner darüber, dass alles gut geklappt hat, nach dem Motto „nur bad news sind good news“. Aber es gibt natürlich Stolpersteine, die man kennen sollte: Wenn ein Indonesier versucht, aus eigenen finanziellen Mitteln die Reise zu stemmen, wird der Antrag manchmal abgelehnt, wenn diese nicht ausreichen. Deshalb ist es gut, einen Sponsor zu haben. Für A'an ist Jörg der Sponsor und hat beim Ortsamt in Hamburg eine Verpflichtungserklärung machen lassen. Damit ist die finanzielle Seite weitestgehend abgedeckt. Trotzdem muss der Indonesier/die Indonesierin seine Finanzen der letzten drei Monate per Kontoauszug der Bank nachweisen.


Viele Wochen Wartezeit auf das Visum


Als A’an und ich im Sommer 2023 mit einer umfangreichen Mappe zur Agentur VFS Global nach Bali gereist sind, waren wir ganz zuversichtlich, dass alle Unterlagen komplett sind. Am Abend vor dem Termin haben wir noch für das Interview geübt, denn es ist wichtig, dass alle Antworten glaubhaft und authentisch sind. Das Interview fand auf Bahasa Indonesia statt, und A’an konnte alles gut beantworten, wie er mir hinterher erzählte. Insgesamt dauerte der Termin zwei Stunden.


Nach viereinhalb Wochen wurde der Reisepass mit Visum per Kurier an die Heimatadresse geschickt, sodass man z. B. von Lombok aus nicht noch einmal nach Bali fliegen muss.

Auch wenn Kosten und Aufwand sehr hoch sind, gleicht die Zeit des Zusammenseins in Deutschland alles wieder aus.


Hier findest du Infos zur Beantragung des Visums. Sie sind am 6.3.24 aktualisiert worden. Und natürlich kann man seine Fragen auch per E-Mail oder Telefon an die deutsche Botschaft in Jakarta stellen.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:


 

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page