Follow

  • Instagram Social Icon

©2018 by einfachweltoffen.com

Was für ein Gefühl, wenn jemand deinetwegen glücklich ist

Aktualisiert: 17. Feb 2019

Aus der Traum von einer Auszeit auf Lombok? Nicht ganz. Ich habe in meinem bisherigen Leben festgestellt, dass alles seinen Sinn hat und alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort passiert. Nur hält man zuweilen an einer Sache so stark fest, dass man nicht mehr erkennt, dass etwas nicht zu bekommen, kein Verlust sondern vielleicht sogar ein Gewinn ist. Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille, kein richtig oder falsch, nicht allein gut oder schlecht.


Als ich in meinem Yoga-Kurs sitze und so richtig loslasse, kommt mir die Erkenntnis, dass alles im Fluss ist, längst schon begonnen hat und trotz der Absage weitergeht. Unsere Freundschaft mit A’an bleibt dieselbe und ist sowieso schon ein Geschenk, für das ich dankbar bin. Denn seitdem wir ihn kennen, hat sich unser Leben verändert. Auch wenn wir noch nicht an einem Ort zusammenleben, bereichert er schon jetzt durch seine liebevolle Art unseren Alltag. Und der Urlaub im Sommer auf Bali, Lombok und Gili Air ist sowieso schon gebucht und steht bald vor der Tür. Nach der Yogastunde fühle ich mich so befreit und voller Zuneigung, dass ich durch die Gertigstraße in Hamburg-Winterhude fast schwebe. Ich schreibe Jörg und Anna, dass ich sie liebe. Das gleiche schreibe ich auch A’an, auch wenn der schon längst im Bett ist. Eines der besten Gefühle in der Welt ist zu wissen, dass jemand deinetwegen glücklich ist.


Die Absage hat vielleicht sogar Vorteile


Natürlich könnten wir auch ein Jahr länger warten und dann eine Auszeit nehmen, doch das würde in Annas Schullaufbahn nicht gut passen, und vor allem wollen wir nicht noch ein Jahr länger warten, bis A’an in unsere Familie kommt. Was wir uns vorgenommen haben, schaffen wir auch in einem vierwöchigen Urlaub, davon bin ich fest überzeugt. Anna wird die Gelegenheit bekommen, auf Lombok zur Schule zu gehen. Ich werde mit A’an nach Jakarta fliegen und ihm helfen, das Visum für Deutschland zu bekommen. Wir werden uns bestimmt auch fallen lassen und weiter in die Kultur eintauchen können. Ich stelle sogar fest, dass die Absage meines Sabbatical-Wunsches tatsächlich ein paar Vorteile hat.


Pelan pelan … Langsam langsam


Wenn wir nur für einen Monat nach Lombok fliegen, kann Jörg auch die ganze Zeit mitkommen, denn mehr Urlaub oder freie Zeit bekommt auch er nicht in seiner Firma. Doch die Familie wird sich zu Beginn des Urlaubs aufteilen müssen. Ich kümmere mich um A’an und Jörg um Anna. Wer weiß, was das dann wieder für Vorteile mit sich bringt …


Für 30 Tage kann man sich als Deutscher in Indonesien visumsfrei aufhalten, sodass wir in der neuen Variante wenigstens kein Amt besuchen müssen. Es ist ja auch schon kompliziert genug, das Visum für A’an zu beantragen. Bleibt zu hoffen, dass das auch wirklich nur bis zu einer Woche dauert, wie die deutsche Botschaft mir geschrieben hat, denn sonst wird meine „Auszeit“ auf Lombok immer kleiner … „don’t think too hard“, würde A’an jetzt bei dem Gedanken sagen, „take it easy!“ Im Indonesischen heißt das übrigens: „Pelan pelan“ (wortwörtlich: langsam langsam).

73 Ansichten