Leben und arbeiten auf der Paradies-Insel Gili Trawangan

Aktualisiert: 23. Nov 2019


Von A’an


Gili Trawangan ist die größte der drei Gilis, die alle zu Lombok gehören. Sie sind bei Touristen sehr beliebt, weil man hier gut schnorcheln kann und die Strände schön sind. Statt Autos gibt es Pferdekutschen, die wir Lamborghinis nennen, oder man kann sich auch Fahrräder mieten. Außerdem gibt es Live Musik, viele gute Restaurants und nette Unterkünfte. Es heißt, Gili Meno ist am ruhigsten, Gili Air für Familien und Gili Trawangan für die Jüngeren, die Party machen wollen. Für mich ist Gili Trawangan die Insel, wo ich Geld verdienen kann besser als auf Lombok, wo ich eigentlich herkomme. Viele Freunde arbeiten hier ebenfalls, die ich schon aus der Schulzeit kenne, wie meinen besten Freund Hadi.


Wer nicht nur am Strand liegen will, hat viele Möglichkeiten


In unseren beiden Service-Büros "Mawar tour and information" bieten wir richtig viel an: alle Arten von Transfer, wie zum Beispiel Tickets für die Überfahrt nach Bali mit dem Speedboat oder Fahrten auf Bali und Lombok, Schnorchel- und Angeltouren, Reiten, Bootsfahrten bei Sonnenuntergang oder Bootspartys. Als Agenten vermitteln wir aber auch weitere mehrtägige Touren wie zu den Komodo-Waranen. Die riesigen Echsen sollen schon zu Zeiten der Dinosaurier gelebt haben. Viele gibt es nicht mehr, aber auf kleinen Inseln westlich von Flores leben noch welche. Und wer möchte, kann auch Wanderungen zum Rinjani auf Lombok unternehmen. Der Vulkan ist über 3.700 Meter hoch, und eine Tour dauert mehrere Tage. Wer auch mal so Lombok sehen will, kann auch einfach eine Tagestour buchen.


Am beliebtesten sind unsere Schnorcheltouren mit einem Boot, das einen Glasboden hat, damit man die Fische besser beobachten kann. Die Touristen wollen am liebsten Schildkröten sehen, dafür kennen wir die richtigen Stellen. Und ich verkaufe nicht nur die Tickets, sondern begleite auch solche Touren. Warum wir so viel anbieten können? In den beiden Service-Büros sind wir nur vier Personen, aber wir arbeiten mit einem großen Netzwerk aus rund hundert Leuten zusammen.


"Ich mag gerne deutsch sprechen"


Am meisten freue ich mich immer, wenn die Touristen aus Deutschland kommen, denn seitdem ich meine Prüfung gemacht habe, versuche ich, möglichst viel Deutsch mit den Touristen zu sprechen. Die sind dann immer ganz begeistert und sagen, ich würde gut sprechen, aber das finde ich selbst nicht. Auf jeden Fall bringt es aber Spaß. Mein Deutschbuch habe ich auch im Office dabei, dann kann ich weiter lernen, wenn es mal ruhiger ist. Auch wenn die Urlauber aus anderen Ländern kommen, will ich immer automatisch deutsch sprechen, das ist wie ein Automatismus.


Im Sommer ist Hochsaison auf den Gilis, weil wir dann Trockenzeit haben, das bedeutet kein Regen und sehr viel Sonne. Jeden Tag haben wir um die 28 Grad, kein Wunder, dass die Leute denken, sie sind im Paradies gelandet. Aber wir müssen arbeiten, damit wir auch in der Regenzeit über die Runden kommen. Leider kann ich deshalb auch nicht immer was mit meiner Mom Stephie, mit Jörg und Anna unternehmen. Aber Anna geht ja tagsüber zur Schule, und wenn sie frei hat, treffen wir uns natürlich, oder wir leben zusammen in ihrem schönen Haus auf Lombok.

Holzschnitzereien haben auf Lombok Tradition, wir haben vier schöne Figuren gefunden, die wir tatsächlich nach Hamburg verschiffen lassen wollen. Dazu mehr im nächsten Beitrag …

49 Ansichten

Follow

  • Instagram Social Icon

© 2018-2020 einfach weltoffen