Follow

  • Instagram Social Icon

©2018 by einfachweltoffen.com

Über uns

 

Wir sind Stephie, Jörg und Anna aus Hamburg sowie A'an von der indonesischen Insel Lombok. Besonders durch ihn haben wir seit ein paar Jahren eine Leidenschaft für Indonesien entwickelt. Die liebenswerte und offene Art der Einheimischen hat uns berührt. Oft lassen wir uns einfach treiben und erleben dann viele schöne Überraschungen.

 

Von unseren deutsch-indonesischen Erlebnissen erzählen wir euch in unserem Blog „einfach weltoffen“.

Als Autorin schreibe ich auch Bücher und Berichte - immer mit dem Appell, einfach weltoffen zu sein.

Mehr darüber in der Rubrik "Unsere Bücher"

 

 
 
 
 
 
Vita der Autorin

 

Stephanie Kuhlmann, 1971 in Hamburg geboren, studierte 1993-1998 Germanistik und VWL in Aachen und schrieb als freie Journalistin für die Aachener Nachrichten und den Jahreszeitenverlag. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Hamburg, wo sie als Redakteurin in der Unternehmenskommunikation einer Bank arbeitet.

2003 begab sie sich auf die Suche nach ihren Wurzeln im heutigen Kaliningrader Gebiet. Sie verliebte sich in das Land und seine Menschen und lernte Russisch in St. Petersburg und Moskau. 2009-2010 war sie als freie Korrespondentin für die deutsch-russische Internetzeitung Russland-Aktuell in Moskau tätig. Weitere Besuche folgten. Dass Russen und Deutsche miteinander gut klar kommen und sich sogar ineinander verlieben, darum geht es in ihrem Erstlingswerk „Hoffnung heißt Nadjeschda“ (2010) und dem Kinderbuch „Linas Fest. Oder Warum Onkel Wanja nicht kommen kann“ (2016), das sie zusammen mit ihrer Tochter realisiert hat. Nach zahlreichen Lesungen, z. B. im Literaturhaus Hamburg und in Schulen, ging sie 2012 mit ihrem Buch „Hoffnung heißt Nadjeschda“ zusammen mit Arno Surminski auf Lesereise nach Kaliningrad.