Der Niederländer Nico hat auf Lombok und Bali eine Marktlücke geschlossen


Von Jörg


Als wir das erste Mal für einen Monat auf Lombok waren, bekamen wir in der Villa Stanley nicht nur indonesische Speisen, sondern auch leckeres Brot zum Frühstück und zur Suppe. Und das ist etwas ganz Besonderes in Indonesien, wo das Hauptnahrungsmittel Reis ist. Schnell bekam ich mit, dass es Nico (Nick van Rijn) gibt. Ein Niederländer, der als Tourist nach Gili Trawangan kam, sich verliebte und in Indonesien blieb.


Nico (mit Brille) und seine Angestellten

Wie aus einem Mangel ein Business wurde


Fünfzehn Scooter-Minuten von unserem Haus entfernt hat Nico in einer Seitenstraße in Ampenan seine Backstube. Normalerweise ist das kein außer Haus Verkauf, denn Nico beliefert hauptsächlich Hotels, Restaurants und Hostels. Ich bekomme ganz frische Brötchen, Brot und Brezel direkt vom Blech. Nico ist super nett, in einer Mischung aus Englisch und Deutsch mit niederländischem Akzent erzählt er mir von seinen Anfängen. Als gelernter Bäcker vermisste er selbst leckeres Brot, wie er es aus seiner Heimat kannte, und fing kurzerhand an, mit den vorhandenen Mitteln Brötchen zu backen. Er bot sie einigen Touristen an, die waren begeistert und eine Idee war geboren.


Inzwischen eröffnet Nico bald seine vierte Bäckerei. Sie befinden sich auf Gili Trawangan, Lombok (Mataram/Ampenan und Kuta) sowie demnächst auf Bali. Und er lebt glücklich mit seiner indonesischen Frau zusammen. Obwohl er ohne Ende schwitzt bei den tropischen Temperaturen in Kombination mit der Hitze der Backstube, wirkt Nico super zufrieden. Bestimmt ist auch nicht alles rund gelaufen, doch er scheint eine gewisse Gelassenheit an den Tag zu legen, die man in Indonesien wohl auch braucht.


Wir haben sogar schon eine Kundenkarte


Als ich ein zweites Mal mit Stephie und Anna komme, sitzt Nico mit seinen Angestellten gerade zusammen in einer Beruga, einer dieser typischen überdachten Sitz- und Liegeplätze, vor dem Gebäude. Nico unterbricht seine Besprechung sofort, begrüßt uns mit einem freundlichen Lächeln und führt uns in den Verkaufsraum. Lecker aussehende Baguette-Brötchen gibt es noch und Croissants. Als ich beim Bezahlen meine Kundenkarte vom letzten Mal aus der Tasche ziehe, staunt Nico nicht schlecht. Ja, wir werden langsam zu Stammkunden.

Hier geht es zum Beitrag: Indonesisches Essen ist lecker, aber manchmal muss man einfach mal in eine Brezel beißen


Nico Boulangerie bei Instagram







0 Ansichten

Follow

  • Instagram Social Icon

© 2018-2020 einfach weltoffen