Mit Herz und Seele für Batik und Südostasien



Er ist in Norddeutschland aufgewachsen, hat eine Leidenschaft für Südostasien und macht schöne Sachen aus Batikstoffen: der 29-jährige Wei Ming Hauschild. Seine Mutter kommt ursprünglich aus dem Norden von Malaysia. Zusammen mit seinem deutschen Vater und seinem älteren Bruder lebte die Familie erst dort, denn der Vater hatte in Malaysia beruflich zu tun, bis sie sich in Deutschland niederließen. Wei Ming ist anders als sein Bruder in Neumünster geboren, doch seine Wurzeln sind ihm wichtig. Er liebt seinen Beruf als Produktionsingenieur, und seine kreative Seite lebt er in seinem Gewerbe „MYSoul Batik“ aus. Wir haben uns mit ihm über die Hintergründe unterhalten.


Wei Ming, wie bist du auf die Idee gekommen, aus Batik Accessoires wie Armbänder und Scrunchies herzustellen?


Tatsächlich ist das alles durch einen Zufall entstanden, nachdem ich auf dem Dachboden meiner Eltern eine große Menge an Batikstoff gefunden habe. Ursprünglich wollten sie Vorhänge daraus machen, doch dann ist ihr Vorhaben in Vergessenheit geraten. Eine gute Freundin von mir wiederum ist Goldschmiedin, hat also mit Schmuck zu tun. Warum also nicht aus Batikstoffen Schmuck herstellen, war die Gründungsidee von MYSoul Batik.


Was ist Batik eigentlich genau?


Batik ist ein traditionelles Textilfärbeverfahren, kommt ursprünglich aus Indonesien und zeichnet sich durch sehr farbenfrohe und formenreiche Muster aus. Heutzutage ist Batik in großen Teilen Südostasiens weit verbreitet. Für meine Armbänder kaufe ich die Stoffe direkt vor Ort in Indonesien und Malaysia ein und verarbeite sie in Deutschland weiter.


Und der gute Zweck kommt auch nicht zu kurz?


Mit dem Kauf eines Armbands unterstützt man den Schutz des Regenwaldes auf Borneo, wo die Orang-Utans leben.


Du reist regelmäßig nach Südostasien …


Ja, genau, beruflich und privat zieht es mich immer wieder dorthin. So habe ich ein Jahr in Singapur gearbeitet und auch fast alle Länder in Südostasien bereist. Da noch Verwandte von mir in Malaysia leben, besuche ich außerdem regelmäßig meine Familie. Und letztes Jahr war ich zum ersten Mal in Indonesien.


Welche indonesischen Inseln hast du besucht?


Mit einem Freund aus Singapur habe ich eine kleine Rundreise gemacht, zuerst zum Tauchen in West-Papua, dann für die Kulturdenkmäler nach Yogyakarta auf Java, und zum Abschluss auf die Insel Lombok als Ort der Ruhe. Wir haben uns hauptsächlich im Südwesten aufgehalten, wo es traumhafte Strände gibt. Unser absolutes Highlight war die Besteigung des Mount Rinjani. Von dort oben den Sonnenaufgang zu erleben, ist einfach unbeschreiblich schön.


Anna und ich (Stephie) mögen unsere Armbänder von MYSoul Batik sehr, weil sie etwas ganz Besonderes sind. Worauf können wir uns als Nächstes freuen?


Ich denke derzeit darüber nach, das Angebot um Fußbändchen aus Batikstoff zu erweitern und zudem die Armbänder mit Silber-Anhängern anzubieten. Auch wird es demnächst noch eine Kooperation mit einer Organisation geben, die sich speziell um den Schutz der Orang-Utans in Südostasien kümmert. Auf jeden Fall erfüllt es mich schon jetzt, mit meinem Gewerbe auch etwas Gutes zu tun, und diesen Weg möchte ich sehr gerne fortführen.


Vielen Dank (terima kasih) für das Gespräch und weiterhin gute Inspirationen!


Weitere Infos über MYSoul Batik


0 Ansichten

Follow

  • Instagram Social Icon

© 2018-2020 einfach weltoffen