Kuta auf Lombok und die schönen Strände im Süden: 7 Gründe für einen Besuch

Von Stephie und Anna



Lebendiges Kuta

Rundum die Rennstrecke "Sirkuit Mandalika" wird viel gebaut, doch der eigentliche Ort Kuta ist nach wie vor attraktiv, denn dort gibt es nicht nur tolle Restaurants und Cafés, sondern auch schöne Boutiquen und Spas inmitten von Palmen. Einfach entlang der Straßen schlendern, ist hier sehr gut möglich oder mit E-Scootern auf dem großen Platz am Mandalika Beach fahren, ist ebenfalls beliebt. Größtenteils junge Leute prägen das Stadtbild, denn an den Stränden herrscht immer ein stärkerer Wind, der wiederum zum Surfen gut ist. Aber auch indonesische Familien lieben Kuta, sodass die Gäste durchaus gemischt sind.


Empfehlen können wir diese Restaurants:

  1. The Hut, Foto links (Holzhütte u.a. mit Salat- und Falafel-Speisen)

  2. Bush Radio (stylisch, Retro und hochwertig)

  3. Le too much (edle Einrichtung, internationale Speisen)

  4. Sapori (guter Italiener)

  5. Asthari (etwas außerhalb mit tollem Blick auf Kuta)


Die beste Massage hatte ich im Mana Eco Retreat and Yoga. Nach der 60-minütigen Anwendung in einem separaten Raum unter Palmen fühlte ich mich wie neu geboren.



Seltene Fledermaushöhle

Rund zwölf Minuten westlich von Kuta befindet sich die "Goa Bangkang Prabu", einer der wenigen Fledermaushöhlen auf Lombok. In Gummistiefeln und mit Helm ausgerüstet betreten wir die Felsen. Millionen Tiere schlafen an den Decken, doch der Geruch ist trotzdem unverkennbar. Deshalb wird uns auch eine Maske gegeben. Diese besondere Welt zu betreten lohnt sich, ist aber auch ein wenig anstrengend. Hinterher gibt es ein erfrischendes Getränk inklusive in einem schönen Gartenrestaurant mit Blick auf die Höhle.



Tolle Aussichten vom Bukit Merese aus

Eine wunderschöne Hügellandschaft mit dem Namen "Bukit Merese" befindet sich rund zwanzig Minuten mit dem Auto von Kuta entfernt westlich der Bucht "Tanjung Aan". Wir empfehlen einen Spaziergang über die Küstenlandschaft, um unterschiedliche Blicke auf die Buchten zu genießen. Ob tagsüber oder zum Sonnenuntergang - "Bukit Merese" ist sehr lohnenswert.


Weißer Strand am Tanjung Aan (großes Bild oben)

Hier gibt es den weißesten Strand auf Lombok – einfach traumhaft. Der "Warung Turtle" bietet leckeres Essen und eine schöne Atmosphäre. Coole Bilder kann man auf einer Schaukel direkt vor dem Restaurant machen.



Ist der Pink Beach wirklich pink?

Nach anderthalb Stunden Autofahrt von Kuta gelangt man zum Pink Beach. Die Landschaft im äußersten Südosten unterscheidet sich von der Vegetation her sehr von der, die wir sonst von Lombok kennen, denn es ist sehr trocken und erinnert fast an Australien. Wir haben den Strand nur leicht pink erlebt, aber schön ist er trotzdem und wenn man genau hinschaut, sieht man auch die kleinen roten Korallen, die diese Färbung erzeugen. Auf einer Anhöhe am Ende des Strandes hat man tolle Aussichten auf die weiteren Buchten und auf interessant geformte Felsen. An einem Leuchtturm in der Nähe sieht man sogar die nächste Insel Sumbawa.


Einsamer Mawun Beach

Wenn man mal an einem ruhigeren Strand entspannen möchte, kann man am "Mawun Beach" die Seele baumeln lassen und beim Meeresrauschen auf dem weißen Sand oder am Ende des Strandes auf den kleinen Felsen spazieren gehen.


Schöne Bucht am Selong Belanak

Am "Selong Belanak Beach" waren wir auf einer Extra Tour eine Woche vorher per Scooter. Von Batu Layar aus haben wir mit Pausen ca. 2 Stunden gebraucht. Im Meer kann man gut surfen oder schwimmen, zum Schnorcheln ist es aber nicht geeignet. Danach kann man sich gut auf den Liegen am Strand erholen. Besonders in der Abenddämmerung sieht es wunderschön aus, wenn all die Lichter der Fischerboote aufleuchten. Im Café/Restaurant "Laut Biru" gibt es leckere Speisen u. a. sogar Käsekuchen, und die Einrichtung ist sehr geschmackvoll und maritim.


Dieser Beitrag könnte dich auch interessieren:

Traumhafte Strände auf Lombok


120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen