Follow

  • Instagram Social Icon

©2018 by einfachweltoffen.com

Manche Comic-Helden in Indonesien

Aktualisiert: Jan 19


In der Regenzeit ist es in Indonesien oft nicht möglich, das Haus zu verlassen. Wenn man dann auch noch allein wohnt wie A’an und es schon früh am Abend dunkel ist, kann es manchmal ganz schön langweilig werden. Dann liest man entweder Bücher, chattet mit Freunden oder schaut sich Filme bei Youtube an. A’an hat als Status zwei kahlköpfige Jungs als Cartoons, die wie Babys aussehen. Darunter steht Upin dan Ipin. Doch wer sind diese beiden?


Anna googelt den Titel und sieht sich eine Folge der Serie auf Englisch an, wo der Zahnarzt in den Kindergarten kommt und die beiden Comic-Helden sich allerlei Möglichkeiten überlegen, ihm zu entkommen. Wir fragen A’an, was es mit dieser niedlichen Serie auf sich hat und ob sie in Indonesien spielt. Upin und Ipin seien fünfjährige Malaysische Zwillinge, die mit ihrer älteren Schwester Ros und ihrer Großmutter Uda in einem Haus in dem fiktiven Dorf Kampung zusammenlebten. Ihre Eltern hätten sie schon verloren. Es gehe um den Alltag und viele Abenteuer, aber auch darum, was richtig und falsch sei. „Und sie sprechen Bahasa Indonesia?“ „Nein, die Sprache ist Melayu, ganz ähnlich wie Bahasa Indonesia, sodass wir das gut verstehen können“, sagt A’an.


Auch ich war als Kind Fan von Biene Maja


Im Gegenzug zu Upin und Ipin möchte ich A’an eine deutsche Comic-Serie empfehlen, damit er unsere Sprache noch besser lernt. Ich durchsuche mit Anna ihre DVDs-Sammlung, doch viele davon sind russische, die sie als Kindergartenkind gesehen hat, weil sie zweisprachig aufgewachsen ist. „Wie wäre es mit Biene Maja?“, fragt sie und hält mir die DVD hin. „Ja, das ist eine schöne Serie.“ Ich erinnere mich, wie ich die lustigen Abenteuer der frechen Biene schon als Kind in den 70er Jahren geguckt habe. Auf youtube suchen wir die erste Folge aus, wo Maja geboren wird und ihrem Fräulein Kassandra schon die ersten Löcher in den Bauch fragt. Ich schicke A’an den Link, kurz darauf möchte er wissen, worum es geht.


Gibt es eigentlich Imker auf Lombok?


„Das ist typisch für Mädchen, dass sie neugierig sind und alles wissen wollen, wie diese Biene Maja“, schreibt er mit lachenden emojies. „Ja, vielleicht, und sie lernt bald einen Freund kennen, der Willi heißt, er ist immer sehr müde, nicht besonders schlau und hat Angst vor neuen Sachen“, schreibe ich ihm zurück und denke über das Rollenbild nach, das in der Kinderserie schon früh gezeichnet wird. Aber zum Glück gibt es ja auch noch Flip, den Grashüpfer, der den Ruf des männlichen Geschlechts rettet.


Von Novy, A’ans Deutschlehrerin, erfahre ich, dass die Biene Maja der Lieblingsfilm der ganzen Familie ist. Ihr Mann spricht ebenfalls Deutsch und die Kinder lernen die Sprache ganz spielerisch mit Biene Maja und Co. Auch A’an hat inzwischen die erste Folge gesehen und fand es lustig, wieviel eine Baby Biene schon spricht und Fragen stellt. Einiges hat er immerhin schon auf Deutsch verstanden. Die Biene Maja in Indonesien, das ist eine niedliche Vorstellung. Aber gibt es auf Lombok eigentlich auch Bienen und Imker? „Aber natürlich, liebe Stephanie“, schreibt mir Novy auf meine Frage hin.


Als wir einige Ferientage auf Rügen verbringen, stoßen wir in unserem Lieblingsrestaurant ausgerechnet auf Indonesien. Was es damit genau auf sich hat, erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag.

16 Ansichten